ASIA/CHINA - Katholische Gemeinden beginnen Fastenzeit im Zeichen der Barmherzigkeit

Dienstag, 16 Februar 2016 ortskirchen  

Faith

Peking (Fides) – In den katholischen Gemeinden in China beginnt die Fastenzeit dieses Jahr in der Gemeinschaft mit der Weltkirche im Zeichen des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit.
Besonders berührend war der Tag der Asche in der Pfarrei Chang Shu in der Diözese Su Zhou, wo der 98jährige Priester Hunderten Gläubigen ohne Pause die Asche auflegte. In seiner Predigt ermutigte der Priester die Gläubigen zu besonderen Gesten während der bevorstehenden Fastenzeit, “Fasten, Beten, Werke der Barmherzigkeit und die Freude des Glaubens sind die grundlegenden Elemente der Fastenzeit. Auf diese Weise können wir uns erneuern und zum Vater bekehren, der uns im aufnimmt”.
In der Pfarrei des heiligen Antonius in Shen Zhen wurde die Asche den Gläubigen erst am Sonntag dem 14. Februar aufgelegt, dem ersten Sonntag in der Fastenzeit. Der Pfarrer wünschte sich, dass “die Barmherzigkeit des Herrn möglichst viele Gläubige erreichen möge”.
Die Kathedrale der Diözese Wen Zhou begann die Fastenzeit mit einer spirituellen Einkehr. Über 400 Gläubige nahmen während der Ferien zum Chinesischen Neujahrsfest am 10. und 11. Februar an den Tagen der Einkehr teil, bei denen die Reflexion über die Bulle zur Eröffnung des Heiligen Jahres “Misericordiae Vultus” und der Hirtenbrief des Bischofs zu Fastenzeit im Mittelpunkt standen”.
Vom 25. bis 29. Januar versammelten sich die Priester der Gemeinde Jiang Xi zu einer geistlichen Einkehr zur Vorbereitung auf die Fastenzeit.Im Mittelpunkt der Meditation stand dabei das Thema „Erneuere dich im Herrn und antworte mit konkreten Aktionen auf den Aufruf des des Herrn zur Barmherzigkeit”.
(NZ) (Fides 16/02/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network