AFRIKA/KENIA - Wachstum durch Förderung von Frauen: erwerbstätige Bevölkerung ist überwiegend weiblich

Samstag, 13 Februar 2016 frauen  

European Commission DG ECHO

Nairobi (Fides) – Die erwerbstätige Bevölkerung Kenias lebt vorwiegend in ländlichen Gebieten uns ist weiblich: rund 60% der Erwerbstätigen sind Frauen. Deshalb ist für das Wachstum des Landes vor allem die Förderung der Frauen notwendig, denn obschon Frauen bereits in einem Drittel der Familien das Oberhaupt sind, kommt es, wie aus einer Untersuchung des Jahres 2014, immer noch zu Gewalt gegen diese Bevölkerungsgruppe. Vier von zehn Frauen im Alter zwischen 15 und 49 Jahren wurden Opfer körperlicher Gewalt durch Angehörige. Aufgrund einer weiterhin existierenden Diskriminierung von Frauen, besuchen viele Mädchen keine Schule. Die Hälfte der weiblichen Bevölkerung hat nur die Grundschule besucht.
(AP) (Fides 13/2/2016)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network