AFRIKA/ÄGYPTEN - Koptische Arbeiter wegen Bau einer “illegalen” Mauer in Haft

Donnerstag, 28 Januar 2016 ortskirchen  

Copts United

Samalout (Fides) – Zehn koptische Bauarbeiter wurden festgenommen, während sie eine Umgrenzungsmauer für eine koptische Kirche im Dorf Abu Hennis, in der Nähe von Salamout, im Gouvernement Minya, bauten. Dies berichtet die koptisch-orhtodoxe Diözese Salamout, die daran erinnert, dass die ungerechtfertigte Festnahme damit begründet wurde, dass die Bauerbeiter nicht in der Lage waren, eine offizielle Baugenehmigung vorzulegen. Die Umzäunug sollte das Gelände der pfarrei mit einem neuen Grundstück verbinden, das vor kurzem gekauft worden war. Die zehn Arbeiter befinden sich weiterhin in Haft, während Ermittlungen wegen „nicht genehmigten Bauarbeiten“ gegen sie laufen.
(GV) (Fides 28/1/2016).


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network