AMERIKA/HAITI - Stichwahl: Bischöfe wünschen „weises Vorgehen und Dialogbereitschaft“

Freitag, 22 Januar 2016 bischöfe   politik  

Port au Prince (Fides) – Der haitianische Staatspräsident Michel Martelly bestätigte am gestrigen 21. Januar, dass die Stichwahl trotz der Proteste der Opposition am kommenden Sonntag, den 24. Januar stattfinden werden. Nach Aussage von Martelly versuchen einige wenige Oppositionelle "den demokratischen Prozess zu beeinträchtigen”, weshalb die Polizei die Anweisung habe, am Tag der Stichwahl für die Sicherheit der Bürger zu sorgen.
Die oppositionellen Parteien unter Leitung von Jude Célestin hatten eine Reihe von Protestkundgebungen für den heutigen 22. Januar angekündigt. Celestin, der bei der Stichwahl Jovenel Moise von der Regierungspartei gegenübersteht betonte, er werde angesichts des Wahlbetrugs bei der ersten Wahlrunde im vergangenen Oktober nicht an der Stichwahl teilnehmen. (vgl. Fides 23/12/2015; 28/12/2015).
Unterdessen betonen die Bischöfe des Landes in eine gemeinsame Verlautbarung dass eine Stichwahl unter solchen Bedingungen “die Krise langfristig nur noch verschlimmern wird”. Deshalb appellieren die Kirchenvertreter an die Regierung, die Wahlkommission und die anderen beteiligten Parteien mit der Bitte um weises Vorgehen, Intuition und Dialogbereitschaft, damit möglichst rasch eine für das haitianische Volk akzeptable und dauerhafte Lösung gefunden wird. (CE) (Fides, 22/01/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network