ASIEN/HEILIGES LAND - Tatverdächtige nach Anschlag auf die Dormitio-Abtei gefasst

Donnerstag, 21 Januar 2016 sektierertum  

lpj.org

Jerusalem (Fides) – Zwei Tage nach dem Anschlag auf die Dormitio-Abtei (vgl. Fides 18/1/2016), fasste die israelische Polizei zwei Tatverdächtige, bei denen es sich um zwei minderjährige Juden im Alter von 15 und 16 Jahren handeln soll.
Unbekannte hatten in der Nacht zum Sonntag, an dem Papst Franziskus in Rom die jüdische Synagoge besuchte, Wände und Türen des Klosters mit Parolen wie „Christen zur Hölle“ und „Tod den Christen” beschmiert.
Noch am Abend des 17. Januar hatte der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu am Rande einer Kabinettssitzung den Anschlag verurteilt und betont: “Israel ist ein Land, in dem Christen und andere Religionen Religionsfreiheit genießen”. Bischof William Shomali, Patriarchalvikar für Jerusalem und Palästina des lateinischen Patriarchats Jerusalem betonte unterdessen mit Blick auf das Alter der vermutlichen Täter, dass eine Revision des Bildungssystems notwendig sei, weil Jugendliche oft “im Zeichen der Intoleranz indoktriniert werden”.
Die Dormitio-Abtei wurde wie andere christliche Stätten in den vergangenen Jahren wiederholt Ziel von Vandalismus-Akten extremistischer Juden. (GV) (Fides 21/1/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network