AFRIKA/KENIA - Kenianische Armee will Geiseln aus den Händen der Schabaab befreien

Montag, 18 Januar 2016 bewaffnete gruppen  

Nairobi (Fides) – Wie der Oberbefehlshaber der kenianischen Armee, General Samson Mwathethe mitteilt, starben am vergangenen 15. Januar bei einem Angriff auf eine kenianische Militärbasis der AMISOM (Mission der Afrikanischen Union in Somalia) im Süden Somalias in dem Dorf El-Adde mehrere kenianische Soldaten, während andere verschleppt wurden.
Insgesamt sollen nach Angaben der Schabaab mindestens 100 gestorben sein, während die staatlichen Behörden in Nairobi dazu bisher keine genauen Angaben machen.
Unterdessen kündigte die kenianische Armee militärische Operationen zur Befreiung der Soldaten aus der Geiselhaft der Schabaab an. (L.M.) (Fides 18/1/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network