ASIEN/PAKISTAN - Christen und Muslime befassen sich gemeinsam mit der Bedeutung des Weihnachtsfests

Dienstag, 5 Januar 2016 dialog   religiöse minderheiten   ortskirchen  

Lahore (Fides) – Bei einem vom Rat für interreligiösen Dialog veranstalteten Treffen in Lahore stand das Weihnachtsfest und die Auseinandersetzung mit dem Thema in der Bibel und im Koran im Mittelpunkt. An der vom Vorsitzenden des Rates Pater Francis Nadeem (ofmCap) koordinierten Veranstaltung nahm neben zahlreichen führenden Vertretern der christlichen und der muslimischen Glaubensgemeinschaft, auch der katholische Minister für Minderheiten der Regierung in Punjab, Khalil Tahir Sindhu, teil.
Die Teilnehmer widmeten sich Gebeten und Auszügen aus der Bibel und aus dem Koran, während in der Marien-Kirche Weihnachtslieder gesungen wurden. Bei der anschließenden Debatte wurde betont, dass an Weihnachten “die Dringlichkeit des interreligiösen Zusammenlebens in der heutigen Zeit besonders deutlich werde. “Die ganze Welt und insbesondere Pakistan”, so die Teilnehmer, “sehen sich mit Terrorismus und Blutvergießen konfrontiert. Es ist die Aufgabe von Christen und Muslimen für Frieden und interreligiöses Zusammenleben in der Welt einzutreten”. Abschließend wünschte sich Pater Nadeem, “die Bekämpfung jeder Art von Diskriminierung und Hass in den Familien, der Gesellschaft und im ganzen Land, damit der Samen des Friedens, der Toleranz und der Harmonie keimen kann. (PY- PA) (Agenzia Fides 5/1/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network