VATIKAN - Kardinal Filoni eröffnet Studienjahr des “Coleggio Urbano”: “Ihr seid berufen, die Freude des Evangeliums zu erleben”

Freitag, 2 Oktober 2015 kongregation für die evangelisierung der völker   filoni  

Vatikanstadt (Fides) – “Ihr seid berufen, die Freude des Evangeliums zu erleben, von der Papst Franziskus in seinem Apostolischen Schreiben Evangelii Gaudium spricht und zwar nicht nur als persönliche und gemeinschaftliche Erfahrung, sonder auch als Perspektive”, so der Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, Kardinal Fernando Filoni, zur Eröffnung des Studienjahres am Päpstlichen „Collegio Urbano“ in der Kappelle der Universität am gestrigen 1. Oktober, dem Fest der heiligen Teresa von Lisieux.
“Unsere Heilige hatte eine ganz besondere missionarische Berufung, obschon es sich um eine Klausurschwester handelte”, so der Kardinal, „die junge Teresa beschloss, im Herzen der Kirche die ‘Liebe’ zu sein; obschon sie im Kloster auf Unverständnis und Kleinmütigkeit stieß, wollte sie über das Mittelmaß hinausgehen … und sich der Weltmission öffnen”.
In seiner Ansprache erinnerte der Kardinal auch an die bevorstehenden kirchlichen Großereignisse, darunter das Heilige Jahr der Barmherzigkeit: “Unser Kolleg möchte im Einklang mit dem Denken und dem Herzen von Papst Franziskus, den von ihm für die Weltkirche vorgezeigten Weg gehen“ “Liebe und Barmherzigkeit waren auch die Eigenschaften, die die Spiritualität einer anderen Teresa, der Ordensfrau von Kalkutta, einer großen Missionarin der Nächstenliebe kennzeichneten, die sich ganz ihren Mitmenschen und vor allem den Schwächsten öffnete“.
In seinem abschließenden Gruß an die Ausbilder und Studierenden des „Collegio Urbano“ zitierte Kardinal Filoni ein weiteres Mal das Apostolische Schreiben von Papst Franziskus und lud alle ein sich für eine Kirche einzusetzen, “die sich über ihr Dasein als Kirche freut, eine Freude, die täglich wiederkehrt”. “Lassen wir und die missionarische Begeisterung, das Evangelium und die Kraft der Mission nicht nehmen!”, so der Kardinal abschließend. (SL) (Agenzia Fides 02/10/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network