ASIEN/PAKISTAN - Muslime schießen christlichem Aktivisten in die Beine

Freitag, 13 November 2015 todesstrafe   menschenrechte  

Lahore (Fides) – Vier bewaffnete Muslime schossen dem christlichen Aktivisten Aslam Masih in Lahore in die Beine. Aslam ist Mitarbeiter der “Legal Evangelical Association Development” (LEAD), die sich für die Rechte von Christen in Pakistan einsetzt. Von dem Vorfall, zu dem es bereits am vergangenen 28. Oktober kam, berichtet der christliche Anwalt Sardar Mushtaq Gill, Direktor der LEAS, der betont: “Es handelt sich unmissverständlich um eine Einschüchterung unserer Mitarbeiter”..
Nach dem Übergriff wurde Aslam im General Hospital di Lahore behandelt. Vor sie die Schüsse abgaben hatten die Muslime ihn aufgefordert, eine Anzeige in einem von ihm betreuten Fall bei der Polizei zurückzuziehen. Als er dies ablehnte, feuerten sie die Schüsse ab.
Aslam Masih ist im Besitz zahlreiche Beweise in verschiedenen Fällen des Missbrauchs des Blasphemie-Paragraphen zu Lasten von Christen und hatte bereits in der Vergangenheit Drohungen erhalten. Ein weiterer Mitarbeiter der LEAD wurde vor wenigen Monaten durch einen Schuss am Rücken verletzt. “LEAD führt eine Kampagne gegen den Missbrauch des Blasphemieparagraphen durch: das ist in Pakistan gefährlich”, so Gill abschließend. (PA) (Fides 13/11/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network