EUROPA/ITALIA EUROPA/ITALIEN Welt-Aids-Tag: Ein Leben mit HIV ist möglich

Dienstag, 1 Dezember 2015 gesundheitswesen  

doodle dubz

Rom (Fides) - Insgesamt 45% der 37 Millionen Menschen, die HIV infiziert sind, wissen nichts von der Infektion. Anlässlich des Weltaidstages am 1. Dezember erinnert das medizinische Hilfswerk “Ärzte ohne Grenzen” daran, dass obschon viele Fortrchristte gemacht wurden und die Vereinten Nationen ehrgeizige Ziele verfolgen, über die Hälfte der Infizierten nicht behandelt werden.
Bei der Bekämpfung von Aids und des damit verbundenen Stigma ist nach Ansicht des Hilfswerks die Beteiligung von Patienten und Gemeinschaften notwendig. „Ärzte ohne Grenzen“ arbeitet dabei zum Beispiel in Südafrka mit lokalen Künstlern, Aktivisten und jungen HIV-positiven Menschen zusammengearbeitet zusammen, die durch die Darstellung ihrer Gesichter auf Wandmalereien andere junge Menschen dazu auffordern die Krankheit mutig zu bekämpfen. Dabei soll auch vermittelt werden, dass trotz der Infektion ein gesundes und zufriedenes Leben möglich ist. Die Wandmalereien sind auf der Wand der OR Tambo Hall in Khayelitsha zu sehen, in einem dicht besiedelten Vorort von Kapstadt, wo über ein Fünftel der Erwachsenen infiziert ist. Das Projekt wurde gemeinsam mit den HIV-Infizierten der Stadt entwickelt. Dabei soll eine positive Botschaft vermittelt werden, die Menschen dazu ermutigt, sich einem Test zu unterziehen. Werbung für das Projekt macht das medizinische Hilfswerk auch mit dem Video auf youtube (https://youtu.be/fipXgwU_Mr4). (AP) (Fides 1/12/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network