http://www.fides.org

America

2003-09-03

AMERIKA - VORBEREITUNG AUF DEN AMERIKANISCHEN MISSIONSKONGRESS (CAM 2) – VON DEN LATEINAMERIKANISCHEN MISSIONSKONGRESSEN (COMLA) ZU DEN AMERIKANISCHEN MISSIONSKONGRESSEN (CAM)

Vatikanstadt (Fidesdienst) – Vom 19. bis 30. November 2003 wird in Guatemala City (Guatemala) unter dem Motto „Kirche in Amerika, dein Leben ist die Mission“ der Zweite Amerikanische Missionskongress (CAM 2) stattfinden. Es folgt eine zusammenfassende chronologische Aufstellung zur Geschichte der Lateinamerikanischen Missionskongresse (COMLA) , die Vorläufer der heutigen amerikanischen Missionskongresse sind.

Kurze Chronologie der COMLA
Die Lateinamerikanischen Missionskongresse (COMLA) entstanden auf Initiativen der Päpstlichen Missionswerke (PMW). Sie wurden in Zusammenarbeit mit den Bischofskonferenzen organisiert, wobei sich die Ortskirchen und deren missionarische Organismen und Einrichtungen aktiv an der Durchfürhung beteiligten.
Vorläufer der COMLA waren die Mexikanischen Missionskongresse. 1977 wurde in Torreòn (Mexiko) der 7. Nationale Missionskongress gefeiert. An diesem Kongress nahmen auch der damalige Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung, Kardinal Angelo Rossi, und Delegationen aus den verschiedenen lateinamerikanischen Ländern teil: damit wurde dieser Kongress zu einer Veranstaltung mit kontinentaler Tragweite beschlossen. Dieser erste Lateinamerikanische Missionskongress (COMLA I) fand unter dem Motto „Das universale Heil, das Engagement Mexikos“ statt.

Der Zweite Lateinamerikanische Missionskongress (COMLA-2) wurde 1983, in Tlaxcala, (Meciko), unter dem Motto „Mit Maria als Missionare Christi“ veranstaltet. In diesem Jahr wurde zum ersten Mal die offizielle Bezeichnung COMLA benutzt.
Der COMLA-3 fand in Bogotà (Kolombien) im Jahr 1987, zum Thema „Amerika, deine Zeit als Verkünderin ist gekommen“
Der COMLA-4 wurde in Lima (Peru) im Februar 1991 unter dem Motto „ Lateinamerika, entsende Missionare aus deinem Glauben“ veranstaltet.
Der COMLA-5 fand vom 18. bis 23. Juli 1995 in Belo Horizonte (Brasilien), zum Thema „Das Evangelium in den Kulturen, Weg des Lebens und der Hoffnung“ statt.

Zielsetzungen der COMLA
- Vertiefung des Missionsbewusstseins in den neuen und alten Ortskirchen Lateinamerikas durch die Intesivierung der gegenseitigen Beziehungen zwischen den Ortskirchen und daraus folgend die Projezierung über die eigenen Grenzen hinaus im Rahmen der Mission ad gentes;
- Koordinierung grenzüberschreitender missionarische Initiativen und Tätigkeiten auf dem lateinamerikanischen Kontinent,
- Förderung der Mitverantwortung für die Weltmission, durch das „Geben aus der eigenen Armut“ und die Ausbildung und Entsendung von Missionaren und Missionarinnen
- Übernahme von Verpflichtungen in den Bereichen der missionarischen Animation, Ausbildung und Organisation als Priorität;
- Feier des missionarischen Eifers, der Volksreligiosität, der Opfer der Märtyrer und der Lebendigkeit der christliche Gemeinden in Lateinamerika und in der Karibik in den verschiedenen Kulturen.

Vom COMLA zum CAM
Bei der Sondersynode der Amerikanischen Bischöfe, die vom 16. November bis 12. Dezember 1997 zur Vorbereitung auf das Heilige Jahr 2000 tagte, wurde Amerika als eine einzige Realität betrachtet „um der Einheit nicht nur unter bereits bestehenden Aspekten Ausdruck zu verleihen, sondern auch jenen engen Beziehungen, die die Völker des Landes anstreben und die die Kirche im Rahmen der eigenen Sendung zu fördern wünscht, deren Ziel die Gemeinschaft aller im Herrn ist“ (vgl. Ecclesia in America, 5).
Mit Blick auf die Synoden und die Richtlinien des Heiligen Stuhls beschlossen die Veranstalter des COMLA-6, der vom 29. September bis 3. Oktober 1999 in Pranà (Argentinien) stattfinden sollte, dass diese Versammlung zu den ersten Früchten der vorausgegangenen Amerika gehören sollte, weshalb erstmals in der Geschichte die Missionare des ganzen Kontinents von Alaska bis Feuerland teilnahmen.
COMLA 6 wurde somit zum Ersten Amerikanischen Missionskongress (CAM 1) und wurde in Paraná (Argentinien) vom 28. September bis 3. Oktober unter dem Motto „Geht zu allen Völkern und verkündet allen Geschöpfen das Evangelium“ veranstaltet.
Der Zweite Amerikanische Missionskongress (CAM 2) wird in Guatemala City (Guatemala) vom 19. bis 30. November 2003 zum Thema „Kirche in Amerika, dein Leben ist die Mission“ stattifnen (SL) (Fidesdienst, 3/9/2003 – 68 Zeilen, 588 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box

AMERIKA