http://www.fides.org

Asia

2003-07-25

ASIEN/VIETNAM - „GEMEINSAM DAS EVANGELIUM LEBEN UND VERKÜNDEN“: ERSTES TREFFEN DER VIETNAMESISCHEN DIASPORA-KATHOLIKEN IM NEUEN JAHRTAUSEND

Vatikanstadt (Fidesdienst) – Mit einer Feier, bei der traditionelle vietnamesische Musik und Tänze in einheimischer Tracht aufgeführt wurden begann in Rom das erste Treffen der vietnamesischen Katholiken aus aller Welt im neuen Jahrtausend. Rund 2.600 Jugendliche, Erwachsene, Ordensleute und Priester dankten im Rahmen der Feiern für die Gnade, die sie während der rund 30 Jahre als katholische Diasporagemeinden im Ausland erfahren haben. Die vom Büro für das Apostolat der Vietnamesen in der Diaspora der Kongregation für die Evangelisierung der Völker organisierte Veranstaltung, die bis zum 27. Juli dauern wird, steht unter dem Motto „Gemeinsam das Evangelium leben und verkünden“. Im Rahmen verschiedener Tagungen und Konferenzen werden die Teilnehmer ein gemeinsames Pastoralprojekt für vietnamesische Auslandsgemeinden erarbeiten, das den Richtlinien des Heiligen Vaters und der Ortskirchen entspricht.
Bei der Eröffnungsfeier wurden die Teilnehmer des Treffens vom Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, Kardinal Crescenzio Sepe begrüßt, der in seinem Grußwort das Thema der Veranstaltung erläuterte. Dabei forderte er die Anwesenden auf Zeugnis von der Einheit abzulegen, das Evangelium im Alltag zu verkünden und die Frohbotschaft all jenen zu verkünden, die sie noch nicht kennen. Erzbischof Phillip Wilson von Adelaide (Australien), in dessen Erzbistum es eine besonders große vietnamesische Auslandsgemeinde gibt, feierte mit den Teilnehmern einen Eröffnungsgottesdienst.
An der Feier nahm auch der Vorsitzende der Vietnamesischen Bischofskonferenz, Bischof Paul Nguyen Van Hoa, und der Weihbischof von Orange (Kalifornien) teil. Die Teilnehmer des Treffens werden am 26. Juli von Papst Johannes Paul II. in Audienz empfangen werden. Am feierlichen Schlussgottesdienst wird am 27. Juli der Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, Kardinal Crescenzio Sepe als Hauptzelebrant teilnehmen. Mit ihm werden rund 50 Priester konzelebrieren.
Bereits seit einem Jahr laufen die Vorbereitungen, die sich auf drei Schwerpunkte konzentrieren: geistliche Förderung und Bewusstseinsbildung in den Familien; Ausstellung der Wanderstatue der Gottesmutter von Lavang in den Diasporagemeinden (insgesamt sechs vom Papst geweihte Statuen wurden in Asien, Australien, Europa und Amerika ausgestellt); Treffen der Diasporagemeinden der verschiedenen Kontinente
Das Jahr 2003 ist für die vietnamesischen Katholiken reich an historischen Ereignissen: sie feiern das 30jährige Bestehen der Diasporagemeinden, 470 Jahre Evangelisierung in Vietnam, 205 Jahre seit der Erscheinung der Gottesmutter von Lavang, 70 Jahre seit der Weihe des ersten vietnamesischen Bischofs. (PA) (Fidesdienst, 25/7/2003 - 36 Zeilen, 379 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network