http://www.fides.org

America

2003-07-17

AMERIKA/VEREINIGTE STAATEN - VORBEREITUNG AUF DEN AMERIKANISCHEN MISSIONSKONGRESS CAM 2 – DIE PÄPSTLICHEN MISSIONSWERKE WOLLEN MÖGLICHST VIELE MENSCHEN ÜBER DAS BEVORSTEHENDE EREIGNIS INFORMIEREN

New York (Fidesdienst) – Auch die Vereinigten Staaten werden am Amerikanischen Missionskongress (CAM 2) teilnehmen, der im November dieses Jahres in Guatemala stattfinden wird. Derzeit werden die Delegierten ausgewählt, die stellvertretend für die Kirche der Vereinigten Staaten nach Guatemala reisen werden. „Unser Land ist sehr groß und wir möchten, dass unsere Delegation so repräsentativ wie möglich sein wird, wie dies auch in den Richtlinien des Veranstaltungsausschusses gewünscht wird. Deshalb ist die Auswahl nicht einfach, doch wir hoffen, dass die definitive Liste der Teilnehmer bald feststehen wird“, so der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in den Vereinigten Staaten, Pfarrer John Kozar. Diese Delegation wird bereits einige Tage vor Kongressbeginn nach Guatemala reisen.
Auch die verschiedenen Diözesanstellen der Päpstlichen Missionswerke bereiten sich in Zusammenarbeit mit der Nationaldirektion auf den Missionskongress CAM 2 vor . „Da aus finanziellen Gründen keine nationalen oder regionalen Kongresse veranstaltet werden können nuten die das Arbeitsmaterial zum Studium in den einzelnen Diözesen“, so Pfarrer Kozar. Auch das World Mission Committee der US-amerikanischen Bischofskonferenz arbeitet zur Vorbereitung auf den Missionskongress mit anderen bischöflichen Organismen uns Ausschüssen zusammen, wobei vor allem durch eine möglichst breitgefächerte Information das Entstehen eines Missionsbewusstseins gefördert werden soll. Nach Angaben von Pfarrer Kozar berichten auch amerikanische Zeitungen und Zeitschriften der verschiedenen religiösen Kongregationen über den Amerikanischen Missionskongress und den Stand der Vorbereitungen. (RG) (Fidesdienst, 17/7/2003 – 23 Zeilen, 235 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network