http://www.fides.org

Europa

2003-07-16

EUROPA/DEUTSCHLAND - „ZWISCHEN KRIEG UND FRIEDEN: RELIGIONEN UND KULTUREN BEGEGNEN EINANDER“ – IM HERZEN EUROPAS FINDET DAS INTERNATIONALE MEETING DES DIALOGS DER GEMEINSCHAFT VON SANT’EGIDIO STATT

Rom (Fidesdienst) – Die römische Basisgemeinschaft von Sant’Egidio veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Diözese Aachen das „19. Internationale Meeting Menschen und Religionen“, das im Herzen Europas stattfindet und in dessen Mittelpunkt das neue Europa stehen wird, während die endgültige Verabschiedung einer europäischen Verfassung und damit die Definition der europäischen Identität und der internationalen Rolle Europas bevorsteht. Das Leitmotiv der Veranstaltung, die vom 7. bis 9. September stattfinden wird lautet „Zwischen Krieg und Frieden: Religionen und Kulturen begegnen einander“.
An dem Meeting werden unter anderen der Generalsekretär der Internationalen Organisation für Francophonie, Abdou Diouf; der Präsident der Europäischen Kommission, Romano Prodi, der Großmufti von Ägypten, Ahmad At-Tayyib, der ehemalige Oberrabiner in Israel, Israel Meir Lau, teilnehmen. Außerdem werden 15 Kardinäle und Patriarchen der Katholischen Kirche, Vertreter der Orthodoxen Kirche (darunter eine Delegation des Patriarchats Moskau unter Leitung von Patriarch Kyrill) erwartet. Für den Weltkirchenrat wird der Generalsekretär Konrad Kaiser teilnehmen. Unter den Gästen befindet sich auch der Generalsekretär des Islamischen Weltbundes und Vertreter des Judentums, des Buddhismus, des Hinduismus und anderer Religionen sowie Minister, Intellektuelle und Schriftsteller aus verschiedenen Ländern.
Damit werden sich über 500 Religionsführer aus 50 Ländern werden im Geiste des historischen Weltgebetstreffens von Assisi des Jahres 1986 versammeln und sich im Rahmen von über 30 Diskussions- und Arbeitsforen mit den wichtigsten Herausforderung dieses neuen Jahrhunderts befassen. (SL) (Fidesdienst, 15/7/2003 – 24 Zeilen, 240 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network