http://www.fides.org

Vaticano

2003-07-15

VATIKAN - „WÜRDE DER MENSCHLICHEN FORTPFLANZUNG UND FORTPFLANZUNGSTHECHNOLOGIEN. ANTHROPOLOGISCHE UND ETHISCHE ASPEKTE“: THEMA DER 10. JAHRESVOLLVERSAMMLUNG DER PÄPSTLICHEN AKADEMIE FÜR DAS LEBEN

Vatikanstadt (Fidesdienst) – Die nächste Vollversammlung der Päpstlichen Akademie für das Leben, die vom 19. bis 22. Februar 2004 in der neun Synodenaula im Vatikan stattfinden wird, ist von besonderer Bedeutung: die von Papst Johannes Paul II. gegründete Akademie feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Bei einem jüngsten treffen des Vorstandsrates wurde die Aufteilung des Programms in zwei Teile beschlossen. Ein erster Teil soll den Jubiläumsfeiern gewidmet werden, die an die umfangreiche Arbeit erinnern sollen, die die Akademie im Laufe dieser zehn Jahre im Dienst der Kultur des Lebens geleistet hat. Der zweite Teil wird wie üblich der eingehenden Analyse eines aktuellen Themas aus dem Bereich der Bioethik gewidmet sein: „Die Würde der menschlichen Fortpflanzung und die Fortpflanzungstechnologien: anthropologische und ethische Aspekte“, lautet das Thema. Die Päpstliche Akademie wurde von Papst Johannes Paul II. am 11. Februar 1994 mit dem Motu propiro „Vitae Mysterium“ gegründet. Ziel der Akademie ist die wissenschaftliche Forschung sowie Information und Ausbildung im Zusammenhang mit Fragen der Biomedizin und des Rechts vor dem Hintergrund der Förderung des Lebens und mit Bezug auf die christliche Moral und die Richtlinien des kirchlichen Lehramtes. Ein detailliertes Programm wird bald veröffentlicht werden. (AP) (Fidesdienst, 15/7/2003 – 20 Zeilen, 221 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box

VATIKAN