AFRIKA/TSCHAD - Nach Anschlägen in N’Djamena greift tschadische Luftwaffe Basiscamps der Boko Haram in Nigeria an

Donnerstag, 18 Juni 2015

N’Djamena (Fides) – Die tschadische Luftwaffe nahm am heutigen 18. Juni sechs Basislager der Boko Haram in Nigeria unter Beschuss. Dies teilte der Oberbefehlshaber der tschadischen Armee mit. Bei den Luftangriffen sollen zahlreiche Kämpfer der islamistischen Gruppe getötet worden sein.
Die Operation der tschadischen Streitkräfte ist eine Reaktion auf zwei zeitgleich von Boko Haram am vergangenen 15. Juni in N’Djamena verübte Attentate. Bei einem Anschlag auf eine Polizeischule und ein Kommissariat sterben 33 Menschen und rund 100 wurden verletzt.
Der Tschad bekämpft Boko Haram mit seinen Truppen aktiv in Nigeria und Kamerun, wo islamistische Sekten verschiedene Übergriffe auf Dörfer an der Grenze verübten. In N’Djamena soll das Hauptquartier der gemeinsamen Einsatzgruppen eingerichtet werden, in denen Soldaten aus Nigeria, Tschad, Kamerun, Niger und Benin kämpfen. (L.M.) (Fides 18/6/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network