http://www.fides.org

America

2003-07-11

AMERIKA/PANAMA - VORBEREITUNG AUF DEN AMERIKANISCHEN MISSIONSKONGRESS (CAM 2) – „SPIRITUALITÄT DER MISSION, EINE HERAUSFORDERUNG FÜR UNSERE ORTSKIRCHEN“ TAGUNG DER MITTELAMERIKANISCHEN VERANSTALTUNGSKOMMISSION

Panama (Fidesdienst) – „Da wir uns in der letzten Phase der Vorbereitung auf den Amerikanischen Missionskongress (CAM 2) befinden, ist das Thema der missionarischen Spiritualität von grundlegender Bedeutung für Vereinheitlichung des beschrittenen Weges“, heißt es in einem Dokument des mittelamerikanischen Veranstaltungsausschusses, das vom Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke und Exekutivkoordinator des CAM, Pater Antonio Bernasconi, an den Fidesdienst weitergeleitet wurde. „Im Verlauf der Vorbereitung standen theologische, pastorale, soziale und kirchliche Elemente im Vordergrund, nun ist es an der Zeit, dass wir uns vom Geist führen lassen, der die Prozesse der Missionspastoral, die im Verlauf der Vorbereitung entstanden sind und auch nach Abschluss des Kongresses entstehen werden, zusammenfügt und inspiriert“, heißt es in dem Papier weiter.
In Anbetracht der grundlegenden Bedeutung der geistlichen Dimension für ein gutes Gelingen des Kongresses wird die Kommission vom 29. bis 31. Juli in Panama eine Tagung zum Thema „Spiritualität der Mission, eine Herausforderung für unsere Ortskirchen“ veranstalten. Ziel dieser Tagung ist „die Förderung eiern soliden Missionsspiritualität, die die seelsorglichen Prozesse in den Ortskirchen in Mittelamerika vorantreibt und insbesondere deren Pastoralarbeiter und Einrichtungen“. An der Tagung werden die Vorsitzenden der Missionsausschüsse der Bischofskonferenzen, der Vorsitzenden des SEDAC (Sekretariat der Bischöfe Zentralamerikas und Panamas), die Nationaldirektoren der Päpstlichen Missionswerke, die Delegierten der Pastoralvikariate, Mitglieder des Zentralausschusses, Vertreter des DEMIS (Missionsabteilung des Rates der Lateinamerikanischen Bischöfe, CELAM) und andere Delegierte teilnehmen.
Die Tagung wird von Erzbischof Dimas Cedeno von Panama und von Bischof Julio Cabrera Ovalle von Jalapa (Guatemala) eröffnete werden. Bischof Cabrera Ovalle ist auch Präsident des Mittelamerikanischen Veranstaltungsausschusses des CAM. Am Mittwoch, den 30. Juli wird Bischof Cabrera Ovalle mit den Teilnehmern eine Heilige Messe feiern. Danach werden sich die Tagungsteilnehmer mit dem Thema „Missionarische Spiritualität heute, einige wichtige Kennzeichen“. Danach werden in Arbeitsgruppen folgende Fragen erörtert: „Welche wesentlichen Eigenschaften der missionarischen Spiritualität können eine neue Mystik schaffen, die die Mission ad gentes inspiriert?“; „Welche Mittel sind für die Entwicklung einer neuen Spiritualität notwendig?“; „Der wahre Missionar ist heilig, sagt Papst Johannes Paul II.. Welche Eigenschaften sind für die Tätigkeit des Pastoralarbeiters in der Mission besonders wichtig?“. Am Nachmittag des 30. Juli wird die der Ausschuss der Pastoralvikare das „Amerikanische Missionsprojekt“ vorstellen, das von den Teilnehmern nach eingehender Analyse gebilligt werden soll. Am Donnerstag, den 31. Juli wird das Programm des Amerikanischen Missionskongresses (CAM 2) vorgestellt werden. Die Tagung wird am Sonntag mit einem Festgottesdienst im Nationalheiligtum in Panama enden. Das Veranstaltungsprogramm ist in Spanisch zugänglich unter www.fides.org (RZ) (Fidesdienst, 11/7/2003 – 40 Zeilen, 419 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network