VATIKAN - Papst Franziskus erinnert an “Schwestern und Brüder, die verfolgt werden, weil sie Christen sind: die heutigen Märtyrer”

Montag, 30 März 2015

Vatikanstadt (Fides) – In seiner Predigt beim Gottesdienst auf dem Petersplatz am gestrigen Palmsonntag, den 29. März, erinnerte Papst Franziskus an verfolgte Christen. Dabei betonte er, dass während der Karwoche, die zu Ostern führt, alle “diesen Weg der Demütigung Jesu” gehen. In diesem Zusammenhang sagte der Papst auch: “Denken wir auch an die Demütigung so vieler wegen ihres dem Evangelium treuen Verhaltens, die diskriminiert werden und dafür mit ihrem Leben bezahlen. Denken wir an unsere Schwestern und Brüder, die verfolgt werden weil sie Christen sind, die Märtyrer von heute. Es gibt so viele. Sie verleugnen Jesus nicht, sondern ertragen mit Würde Beschimpfung und Beleidigung. Sie folgen auf Seinem Weg. Wir können von einer „Schar von Zeugen“ sprechen: die heutigen Märtyrer”. (SL) (Fides 30/3/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network