OZEANIEN/AUSTRALIEN - Spendenaufruf für die Opfer des Hurrikans Pam: 54.000 Kinder sind betroffen

Dienstag, 17 März 2015

Sydney (Fides) – Für die zahlreichen Opfer des Hurrikans Pam bringt auch Martin Teulan, Präsident von Catholic Mission Australien, einen Spendenaufruf auf den Weg: “Wir stehen im Kontakt mit Bischof John Bosco von Vanuatu, der uns mitteilen wird auf welche Weise wir den Betroffenen am besten helfen können. “Für eine genaue Bilanz der Schäden ist es noch zu früh … doch feststeht, dass ein Großteil des Archipels verwüstet wurde und viele Einwohner ihre Angehörigen, ihre Häuser und ihren Lebensunterhalt verloren haben”.
Catholic Mission brachte bereits in der Vergangenheit besondere Hilfsprogramme für die Kinder in der Region auf den Weg, weshalb nun auch die Sorge um die rund 54.000 betroffenen Minderjährigen besonders groß ist. “In einem solchen Moment müssen wir auch an die jungen Opfer der Tragödie denken“, so Pfarrer Teulan, der jedoch auch um den unerschütterlichen Lebenswillen und festen Glauben der Einwohner von Vanuatu weiß. “Viele katholische Missionare helfen in Vanuatu den Opferen dieser Katastrophe, damit sie die Wärme der Umarmung Gottes in einem so schwierigen Moment spüren “, so Martin Teulan abschließend. (AP) (Fides 17/3/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network