AFRIKA/NAMIBIA - Afrikanische Kirchen kündigen “Jahr der Versöhnung an”

Montag, 16 März 2015

Windhoek (Fides) – Die Justitia-et-Pax-kommisseionen sollen im auftrag der Afrikanischen Bischofskonferenzen Initiativen der Versöhnung, der Friedens und der Entwicklung auf den Weg bringen. Dies betonte der stellvertretende Vorsitzende des SECAM (Samposium der Bischofskonferenzen von Afrika und Madagaskar), Erzbischof Gabriel Justice Yaw Anokye von Kumasi (Ghana) e Vice Presidente del SECAM (Simposio delle Conferenze Episcopali di Africa e Madagascar) bei der Eröffnung des Kongresses “Gerechtigkeit und Frieden im Dienste der Aussöhnung und der ganzeheitlichen Entwicklung in Afrika”, der vom 12. bis 15. März in Windhoek, Namibia, tagt.
Wie Bischof Anokye unterstreicht, der auch die Kommission für Gerechtigkeit, Frieden und Entwicklung der SECAM, leitet “sollte man sich nicht davor fürchten, das Übel beim Namen zu nennen und zu heilen, wenn wir auf unserem Kontinent wirkliche Versöhnung wollen”. In diesem Zusammenhang Erinnerte der Erzbischof auch daran, dass viele Jugendliche an afrikanischen Konflikten beteiligt seine, weshalb er die Politikder des Landes auffordert, dafür zu sorgen, dass junge Menschen nicht für Kriege, sondern für Frieden und Entwicklung eintreten.
Abschließend kündigte der Erzbischof an, dass in den Mitgliedskirchen des SECAM vom 29. Juli 2015 bis 29. Juli 2016 stattfinden soll. (L.M.) (Fides 16/3/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network