EUROPA/DEUTSCHLAND - “Zeugen für Christus“: Deutsches Martyrologium in sechster Auflage enthält Biographien von 60 neuen Blutzeugen aus Missionsgebieten

Freitag, 6 März 2015

Bonn (Agenzia Fides) – Zur Erinnerung an die Märtyrer des 20. Jahrhunderts ist vor kurzem die sechste Auflage des Deutschen Martyrologiums unter dem Titel “Zeugen für Christus” erschienen Damit kommt die katholische Kirche in Deutschland dem Aufruf von Papst Johannes Paul II. anlässlich der Einberufung des Heiligen Jahres 2000 nach, die Märtyrer des 20. Jahrhunderts in Erinnerung zu halten.
Dieser Aufgabe stellt sich seit vielen Jahren im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz, Prälat Prof. Dr. Helmut Moll nach. Mit mehr als 100 neuen Lebensbildern von Blutzeugen und Gewaltopfern aus dem vergangenen Jahrhundert ergänzt er die zugrunde liegende fünfte Ausgabe aus dem Jahr 2010, darunter auch die Biographien von 60 deutschen Missionaren, die in Papua Neuguinea, Philippinen und Mittelamerika ermordet wurden.
Zuletzt hob auch Papst Franziskus bei seiner Reise in die Republik Korea die Bedeutung der Märtyrer für die Gläubigen in der heutigen Zeit hervor.
Das Gesamtprojekt zur Märtyrergeschichte des 20. Jahrhunderts wurde 1994 auf den Weg gebracht. Seither haben 160 Fachleute in Zusammenarbeit mit Bistümern und Ordensgemeinschaften Lebensbilder von rund 900 katholischen Märtyrerinnen und Märtyrern gesammelt. Die Darstellung erfolgt in vier Kategorien: Blutzeugen des Nationalsozialismus, Blutzeugen des Kommunismus, das “martyrium puritatis” von Mädchen, Frauen, Ordensschwestern und ihren Beschützern, die Blutzeugen aus den Missionsgebieten. (MS) (Fides 06/03/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network