http://www.fides.org

News

2014-08-20

ASIEN/PAKISTAN - Pakistanische Religionsführer: “Internationale Gemeinschaft muss aufwachen und Christen im Irak schützen”

Lahore (Fides) –Am Rande eines Treffens der christlichen Religionsführer in Lahore erinnerten diese an die dramatische Lage der Christen im Irak und forderten eine massive Verurteilung der Gewalt und das Eingreifen der internationalen Staatengemeinschaft zum Schutz der religiösen Minderheiten. Die Teilnehmer erinnerten in diesem Zusammenhang auch daran, dass die Christen breits seit dem ersten Jahrhundert nach Christus im Irak leben, wo die Apostel Thomas und Thaddäus den christlichen Glauben.
Rev. Shahhid Meraj, von der angklikanischen Kirche Pakistans forderte die pakistanische Regierung auf, den Mord an irakischen christen und anderen Minderheiten offiziell zu verurteilen. “Die Internationale Staatengemeinschaft sollte aufwachen und das Recht jedes Menschen auf ein Leben nach den eigenen Überzeugungen schützen”, so der Pastor.
Der Rektor des katholischen Priesterseminars „St. Mary” in Lahore, Pfarrer Inayat Bernard, dankte Papst Franziskus, für seine Sorge um die Christen und andere religiöse Minderheiten im Irak. Den Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki Moon, forderte er zu einem Eingreifen im Auftrag der Vereinten Nationen auf.
Die Teilnehmer des Treffens beteten für Gerechtigkeit in Pakistan und die Freiheit aller Menschen, sich zum eigenen Glauben zu bekennen. (PA) (Fides 20/8/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network