http://www.fides.org

News

2014-07-31

ASIEN/INDIEN - Tag des Gedenkens an die Opfer der antichristlichen Massaker in Orissa am 25. August

New Delhi (Fides) – Am kommenden 25. August soll in Orissa ein besonderer “Tag des Gedenkens” zur Erinnerung an die Opfer der antichristlichen Massaker in den Jahren 2007 und 2008 stattfinden. Auf dem Programm stehen verschiedene Initiativen, Gebetswachen und Kundgebungen, die darauf aufmerksam machen sollen, dass die Überlebenden immer noch auf Gerechtigkeit warten.
Das “Forum der Nationalen Solidarität”, in dem sich zahlreiche Organisationen zusammenschließen, denen Künstler, Intellektuelle, Anwälte und Menschenrechtskämpfer angehören, teilt mit, dass bei den für diesen Tag vorgesehenen Aktionen und Initiativen insbesondere das Thema der Gerechtigkeit im Mittelpunkt stehen wird. In einem Appell ruft das Forum Vertreter der Zivilgesellschaft in Indien und im Ausland auf, sich der Initiative anzuschließen und an die Opfer der hinduistischen Pogrome im indischen Distrikt Kandhamal zu erinnern. “Die überlebenden christlichen Adivasi und Dalit warten immer noch auf Gerechtigkeit, während sich die Täter weiterhin auf freiem Fuß befinden”, heißt es in dem Appell, “und es wird zunehmend offensichtlich, dass die Gewalt geplant war und es sich nicht um eine spontane Aktion mit religiösem Hintergrund handelte”.
Das Forum erinnert an die damaligen und heutigen, “Verstöße gegen die Rechte von Frauen und Kindern, Eingeborenen und Dalit, gegen die Religionsfreiheit und Menschenrechte im Allgemeinen”. Dadurch entstünden Fragen über „die Rolle der Polizei, der Justiz, der Regierung und der Medien“ und darüber, wie „dieser versuchte Genozid die Grundlagen der indischen Demokratie in Frage stellt“.
“Es ist frustrierend und schmerzlich, wenn wir feststellen müssen, dass viele Personen ermordet und viele Kirchen demoliert wurden, dass Frauen vergewaltigt und religiöse Minderheiten zwangsbekehrt wurden, dass Häuser in Brand gesteckt und Waisenhäuser verwüstet wurden … und das die Regierung diese Gewalt auch noch begünstigte“, so das Forum. (PA) (Fides 31/7/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network