http://www.fides.org

News

2014-07-16

AMERIKA/BRASILIEN – Fotografie-Ausstellung über 33 Jahre des Kampfes für die Rechte der Ureinwohner kommt nach Manaus

Manaus (Fides) – Nach Brasilia, Sao Paolo und Belém kam die Ausstellung “Indigene Völker Brasiliens von 1980 bis 2013 – ein Rückblick in Bildern auf den Kampf der Ureinwohner Brasiliens für ihre gemeinschaftlichen Rechte” gestern in Manaus, der Hauptstadt des Bundesstaates Amazonas an. Die Ausstellung, die im Park von Ponta Negra gastiert, wo sie bis zum 17. August bleiben wird, besteht aus 43 Fotografien von Momenten und historischen Persönlichkeiten, die in chronologischer Reihenfolge angeordnet sind und durch Landkarten und Erläuterungen auf portugiesisch und englisch verständlich gemacht werden. Laut der Informationen, die Adital an Fides weitergegeben hat, feiert die Exposition das 30jährige Jubiläum der norvegischen Unterstützung der Ureinwohner Brasiliens, die 25 Jahre der Verfassung und die 20 Jahre des sozial-ambientalen Institutes (ISA) und wurde mit der Patenschaft der städtischen Verwaltung von Manaus verwirklicht.
Die Ausstellung liefert einen Überblick über die letzten 33 Jahre während denen die indigenen Völker aus dem Unsichtbaren aufgetaucht sind, um auf der politischen Bildfläche des heutigen Brasiliens zu erscheinen. Seinen krönenden Abschluss fand dieser Prozess im Artikel über die Rechte der Ureinwohner in der Verfassung. Neben anderen Themen stellen die Bilder die Teilnahme der Ureinwohner an der verfassungsgebenden Versammlung (1986-1988) dar; den Kampf um die Anerkennung der indigenen Gebiete; den Widerstand gegen Eindringlinge auf der Suche nach Edelsteinen; die Unterstützung berühmter Musiker; die Einführung moderner Technologien; die Drohungen gegenüber den letzten isolierten Ureinwohnern; die aktuellen Demonstrationen für die Wahrung ihrer Rechte.
Heute gibt es noch 240 indigene Volksgruppen, die 154 verschiedene Sprachen sprechen und gemeinsam eine Bevölkerung von 896.000 Menschen bilden. Die Zahl der Indios steigt weiterhin an, genau wie die Zahl der Ethnien, auch wenn einige Volksgruppen vom Aussterben bedroht sind. (SL) (Fides 16/07/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network