http://www.fides.org

News

2014-06-25

AMERIKA/VENEZUELA - Am Rande der Feiern zum Nationalfeiertag werden Protestkundgebungen fortgesetzt

Caracas (Fides) – Am gestrigen 24. Juni feiert Venezuela den Nationalfeiertag, der an die Schlacht von Carabobo und die Unabhängigkeit von Spanien erinnert. Am Rande der offiziellen Feiern wurden in Caracas und in anderen Städten des Landes die Protestkundgebungen gegen den Präsidenten Nicolas Maduro fortgesetzt.
Seit Februar (vgl. Fides 15/03/2014) starben bei gewaltsamen Ausschreitungen bei Protestkundgebungen insgesamt 43 Menschen, 873 wurden verletzt und über 2.500 festgenommen. Die katholische Kirche erklärte sich bereit, im Dialog zwischen den beteiligten Parteien zu vermitteln, doch bisher wurde keine Lösung gefunden.
Mehrere hundert Demonstranten nahmen gestern an einer Kundgebung in Chacao, wo die ehemalige Abgeordnete und Maduro-Gegnerin Maria Corina Machado erklärte: “Ziel der Proteste ist die Unabhängigkeit und dies kann nur gelingen, wenn die oppositionellen Kräfte vereint sind”. Frau Machado und der inhaftierte Vorsitzende der Partei Voluntad Popular, Leopoldo Lopez werden von der Regierung Maduro als Hauptanstifter der Gewalt bei regierungsgegnerischen Demonstrationen betrachtet. (CE) (Fides, 25/06/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network