http://www.fides.org

News

2014-06-16

EUROPA/PORTUGAL - Kardinal Filoni bei den Abschlussfeiern zum 500jährigen Jubiläum der Diözese Funchal

Funchal (Fides) – “Wie die dreifaltige Liebe Gottes, sollte auch die Liebe der Kirche aus sich heraus treten und für die anderen zum Geschenk werden. An erste Stelle für diejenigen, die die Liebe Gottes nicht kennen oder fern sind oder weil sie sich dieser Liebe nicht als würdig empfinden, weil sie sich als Sünder fühlen. Dies ist euer Programm und die Aufgabe, zu der Jesus die Diözese Funchal heute beruft”, so Kardinal Fernando Filoni, Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker beim Abschlussgottesdienst des 500jährigen Gründungsjubiläums der Diözese Funchal (Madeira) an denen er als Sondergesandter von Papst Franziskus teilnahm. Der Gottesdienst fand am Nachmittag des gestrigen 15. Juni, dem Fest der Dreifaltigkeit im Stadion “dos Barreiros” statt (vgl. Fides 11/6/2014).
In seiner Predigt dankte Kardinal Filoni im Namen der Ortskirche der Kongregation für die Evangelisierung der Völker für ihren beachtlichen Beitrag zur Missionstätigkeit, “und für die Hilfe und Unterstützung für tausende Missionare, die vor der weiten Reise nach Amerika, Afrika und Asien auf diesen Inseln vorbeikamen!”. “Unter historischen und pastoralen Gesichtspunkten”, so der Kardinal weiter, “hat Funchal in jener heldenhaften Zeit der Mission eine wichtige Aufgabe erfüllt, wie Papst Leo X. in der Bulle zur Errichtung der Diözese schrieb … wenn es um die Unterstützung der Missionstätigkeit in der neuen Welt ging“.
Vor diesem Hintergrund habe auch die Vorbereitung auf die Jubiläumsfeiern in den Jahren von 2011-2013 unter dem Motto “Diözese, Kirche in Mission” stattgefunden, wobei durch eine Neubelebung des missionarischen Ursprungs “lebendige apostolische Gemeinden” entstehen sollten. “Dieser missionarische Aspekt der Kirche ist auch für Papst Franziskus sehr wichtig”, so der Kardinalpräfekt, “der ständig zum nachdenken darüber anregt und diesen ermutigt”, wie er es auch im Apostolischen Schreiben “Evangelii Gaudium” tat. Das Programm der Diözese Funchal “stimmt also nicht nur mit der Vision des Papstes von der heutigen Kirche überein, sondern es verleiht dieser Diözese eine neue Dynamik”, so Kardinal Filoni. “Es gibt nichts wichtigeres im Leben eines Christen und einer Kirche”, so der Kardinal weiter, “als die eigene missionarische Berufung. Trotzdem sind neue und starke Impulse nicht nur im Hinblick auf die Methoden notwendig, sondern auch was die Begeisterung bei der Verkündigung anbelangt, wie der heilige Papst Johannes Paul II. es sagte”.
“Damit diese Impulse wirksam sind ist es auch notwendig, dass jeder Christ einen tiefen Glauben besitzt und dass er diesen liebt; dass er in einer multikulturellen Gesellschaft und angesichts einer Krise der moralischen und spirituellen Werte, konsequent Zeugnis davon ablegt”, so der Kardinal abschließend. Dabei sei der erste Ort, an dem der Glaube neu belebt werden müsse, die Familie: „Treue, Standhaftigkeit und Fruchtbarkeit sind die Pfeiler einer Familie, die auf Christus gründet”. (SL) (Fides 16/06/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network