http://www.fides.org

News

2014-06-03

AMERIKA/KOLUMBIEN - Bischof von Buenaventura wünscht sich im Vorfeld der Stichwahl „ernstzunehmende Vorschläge“

Buenaventura (Fides) – Ernstzunehmende Vorschläge wünscht sich der Bischof Héctor Epalza Quintero, P.S.S., von Buenaventura von den beiden Kandidaten der Stichwahl für das Präsidentenamt am kommenden 15. Juni. In diesem Zusammenhang bezeichnet er eine Reihe von Zwischenfällen während der Wahlkampagne als “unglücklich”, weshalb die Wähler nun „konkrete Ansagen“ erwarteten. Er bedauere, dass es bei den Debatten nicht um Themen wir Gesundheit, Bildung und Frieden gehe. Denn, so der Bischof, der künftige Präsident dürfe nicht vergessen, dass es viele Konfliktgebiete gebe, darunter auch Buenaventura, wo die Abwesenheit des Staates zu wachsender Gewalt führe.
In Kolumbien werden die Wähler bei der Stichwahl am 15. Juni zwischen den beiden Kandidaten wählen, die bei der Wahl am 25. Mai die meisten Stimmen erhielten: Juan Manuel Santos, der sich um ein zweites Mandat bewirbt und Óscar Iván Zuluaga von der Partei des Demokratischen Zentrums. Umstritten ist derzeit im Land die Fortsetzung der Friedensgespräche mit den Vertretern der FARC in Kuba. (CE) (Fides 3/6/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network