http://www.fides.org

News

2014-05-31

AFRIKA/MAROKKO - Fortschritte bei der medizinischen Versorgung von Frauen und Kindern

Rabat (Fides) – In den vergangenen Jahrzehnten wurden in Marokko große Fortschritte bei der Gesundheit von Frauen und Kindern gemacht. Trotzdem ist die Mütter- und Kindersterblichkeit noch zu hoch, insbesondere wenn man bedenkt, dass 93% der Todesfälle verhindert werden können und in 73% der Fälle in Krankenhäusern stattfinden. Zudem sind ist in dem Land die Sterblichkeitsrate nach einer Erkrankung an Gebärmutterhalskrebs in der Region am höchsten. Die Verbesserung der ärztlichen Versorgung bei der Geburt und nach der Geburt ist deshalb eine Priorität. Dazu wurde vor wenigen Jahren ein Programm auf den Weg gebracht, dass zur Konsolidierung der Institutionen und zur Bildung der Mitarbeiter des Gesundheitswesens beitragen soll. Bisher nahmen 369 medizinische Fachkräfte an Fortbildungskursen teil, darunter 70% Frauen. Dabei geht es vor allem um Themen der medizinischen Begleitung, wie zum Beispiel die Betreuung von Neugeborenen durch Hebammen, Krebsvorsorge und Wiederbelebung bei Neugeborenen. Im Rahmen des Programms wurden euch neue Technologien für die Fortbildung der Experten des Gesundheitswesens genutzt: über ein On-line-Forum wurden 8 Vorlesungen über die Vorbeugung gegen Gebärmutterhalskrebs angeboten. (AP) (Fides 31/5/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network