http://www.fides.org

News

2014-05-26

AMERIKA/BRASILIEN - Aussendungsfeier am Ende des Ersten Amerikanischen Kongresses der Kinder- und Jugendmissionswerke: Afrika steht im Mittelpunkt der Initiativen

Aparecida (Fides) – Mit der Aussendungsfeier im Marienheiligtum in Aparecida ging am gestrigen 25. Mai der erste Amerikanische Kongress der Kinder- und Jugendmissionswerke zu Ende (vgl. Fides 15/05/2014; 23/05/2014). Zuvor hatten die Sekretäre der fünf Arbeitsgruppen (Kinder, Erwachsene, Jugendliche, Familien und Schulen) der Versammlung am 24. Mai ihre Schlussberichte vorgelegt. Der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Kolumbien, P. Mario Álvarez Gómez, der die Kooperation zwischen den Nationaldirektoren des Kontinents koordiniert, dankte den Veranstaltern des Kongresses für die missionarische Initiative, an der Delegierte aus ganz Amerika teilnahmen.
Im Rahmen des Kongresses wurde unter anderem die Gründung eines “Amerikanischen Verbandes der Kinder- und Jugendmissionswerke” beschlossen, in deren Rahmen Delegierte aus allen Ländern des Kontinents die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen koordinieren sollen. Die Initiative wurde von der Generalsekretärin der Kindermissionswerke Frau Dr. Jeane Baptistine bekannt gegeben, die das internationale Sekretariat in Rom beim Kongress in Brasilien vertrat. Im Rahmen einer Schweigeminute gedachten die Kongressteilnehmer auch der jüngsten Tragödie in Kolumbien, bei der 33 Kinder ums Leben gekommen waren.
"Wenn ich das Lächeln auf den Gesichtern der Teilnehmer sehe und die Kommentare am Ende unseres Kongresses höre, dann erfüllt mich das, was in den vergangenen Tagen geschehen ist mit großer Freude”, so der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Brasilien Pfarrer Camilo Pauletti in seiner Schlussansprache: "Wir werden mit Begeisterung und neuer Energie diese unsere missionarische Reise fortsetzen”.
Bei der feierlichen Aussendung der Missionare am Ende des Kongresses, wurde den Teilnehmern ein Schal mit den Farben des afrikanischen Kontinents überreicht, der dieses Jahr Beispielkontinent der Initiativen in den Gruppen der Kinder- und Jugendmissionswerke ist. Der Präsident der Kommission Weltkirche der Brasilianischen Bischofskonferenz, Bischof Sergio Braschi, gab abschließend die Namen derjenigen bekannt, die als erste Missionare aus der Region Süd 2 der Brasilianischen Bischofskonferenz (Paraná) in die Mission nach Guinea-Bissau gehen werden: Elaine Machado, Koordinatorin der Kinder- und Jugendmissionswerke im Staat Paraná und der Ständige Diakon Pedro Avelino Langa, der zusammen mit seiner Frau nach Afrika gehen wird. (CE) (Fides, 26/05/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network