http://www.fides.org

News

2014-04-07

AMERIKA/COSTA RICA - Präsidentschaftswahl: Bischöfe wünschen Einheit zur Förderung von Frieden, Solidarität, Gerechtigkeit und Gesundheit

San José (Fides) – “Die Regierung, die heute gewählt wird, hat eine wichtige Aufgabe, für die die Einheit Voraussetzung ist”, so Erzbischof José Rafael Quirós Quirós von San José, am gestrigen Tag der Stichwahl für das Präsidentenamt, in seiner Predigt beim Sonntagsgottesdienst in der Kathedrale.
"Die Aufgabe, die die künftigen Regierenden erwartet ist groß, doch wenn sie sich vom Willen Gottes leiten lassen, wird alles gelingen“, so Erzbischof Quirós. Wir alle hoffen, dass das Land Fortschritte macht und dies ist die Aufgabe aller". Abschließend fügte er hinzu: "Es geht darum, Bande der Brüderlichkeit zu schaffen, damit wir uns noch heute Abend als ein Volk, eine Gemeinschaft umarmen und uns gemeinsam um die Förderung von Frieden, Solidarität, Gerechtigkeit und Gesundheit bemühen".
Bei ersten Wahlrunde am vergangenen 2. Februar hatte Costa Rica das Parlament gewählt, wobei für das Amt des Präsidenten eine Stichwahl zwischen Luis Guillermo Rivera Solís und Johnny Araya Monge (vgl. Fides 27/01/2014 und 15/02/2014) erforderlich war. Am gestrigen 6. April, erhielt Luis Guillermo Solís vom Mitte-Links-Bündnis (Accion Ciudadana-PAC) ingesamt 77,9% der Stimmen bei einer Auszählung in 96,4% der Wahlkreise. Der Kandidat der sozialdemokratischen Regierungspartei (Liberacion Nacional-PLN), Johnny Araya, erhielt dagegen nur 22,1% der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 56,7%. (CE) (Fides 07/04/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network