http://www.fides.org

News

2014-03-21

ASIEN/PHILIPPINEN - Muslimisches Studienzentrum würdigt die Arbeit der “Silsilah”-Bewegung im Süden der Philippinen

Zamboanga City (Fides) – Die Bewegung für den islamisch-christlichen Dialog “Silsilah”, die P. Sebastiano D’Ambra vom Päpstlichen Institut für die Außenmissionen (PIME) im Süden der Philippinen gründete wurde mit dem Preis der “World Interfaith Harmony Week 2014” ausgezeichnet, die der jordanische König Abdullah II. überreichen wird. Den Preis verleiht das “Royal Islamic Strategic Studies Centre” für islamische Studien, das damit Dialoginitiativen in aller Welt würdigt. Wie “Silsilah” mitteilt, werden “Events oder Texte berücksichtigt, die das interreligiöse Zusammenleben und die Verständigung der Religionen erfolgreich fördern”.
Die Bewegung Silsilah organisiert alljährlich im Süden der Philippinen die “Woche für interreligiöse Harmonie der Vereinten Nationen Anfang Februar. Im Rahmen dieser Initiative wird der Dialog zwischen den Religionen als Weg zum Aufbau des Friedens in der Welt. “Silsilah” fördert interreligiöse Harmonie in Kirchen und Moscheen und in anderen Kultstätten und stellt dabei die Kultur der Liebe zu den Mitmenschen in den Mittelpunkt. Die Preisübergabe findet im April in Amman statt. (PA) (Fides 21/3/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network