http://www.fides.org

News

2014-02-26

AFRIKA/ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK - Zentrum der Jesuiten an der Universität Bangui bleibt trotz chaotischer Lage geöffnet

Bangui (Fides) – Studenten der Universität Bangui sorgen unter Leitung von Jesuitenpatres dafür, dass der Campus trotz Gewalt und politischer Unruhe in der Zentralafrikanischen Republik weiterhin geöffnet bleibt. Wie das Generalat der Gesellschaft Jesu mitteilt, verließen infolge der Zuspitzung der Gewalt über 935.000 Menschen im ganzen Land ihre Heimatdörfer, wobei sich allein eine halbe Million Binnenflüchtlinge in der Hauptstadt aufhalten. Die Sicherheitslage hat sich in den vergangenen Wochen dramatisch verschlechtert.
Die Universität Bangui wird derzeit kaum von Studenten besucht und das Zentrum für Information, Erziehung und Beratung (CIEE) das die Jesuiten im katholischen Universitätszentrum leiten, organisiert derzeit keine Veranstaltungen. Doch Mitarbeiter geben die Hoffnung nicht auf und sind bereit für den Neubeginn: "Wir haben unsere Tätigkeit wieder aufgenommen und die Mitarbeiter sind im Zentrum vor Ort. Wie bleiben also geöffnet, wenn auch nicht wie zu normalen Zeiten“, so der Leiter des CIEE, P. Pierre Yéra Boubane, S.J.. Auch im Jahr 2013 setzte das CIEE die eigene Tätigkeit fort und veranstaltete verschiedene Seminar und Kurse für Studenten. Inmitten der derzeit herrschenden chaotischen Lage bereitet das CIEE eine Kampagne und neue Initiativen vor, die auf den Weg gebracht werden sollen, sobald sich die Lage bessert. (SL) (Fides 26/02/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network