http://www.fides.org

News

2014-02-25

AFRIKA/DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO - Vereinten Nationen kündigen Verstärkung der Blauhelmeinheiten in Katanga an

Kinshasa (Fides) – Die Bevölkerung der Provinz Katanga freut sich über die Ankündigung einer Verstärkung der MONUSCO- Einheiten (Mission der Vereinten Nationen in der Demokratischen Republik Kongo): weitere Blauhelme sollen in der südkongolesischen Region, in denen die Rebellen der “Bakata-Katanga” aktiv sind, stationiert werden.
Weitere UN-Soldaten sollen vor allem im Pweto im so genannten “Dreieck des Todes” zwischen Pweto, Mitwaba e Manono stationiert werden. Nach Angaben der Vereinten Nationen flohen bereits rund 400.000 vor der unsicheren Lage in Katanga.
Die Situation in der Provinz hatetn auch die Bischöfe in einem jüngst veröffentlichten gemeinsamen Hirtenbrief beklagt (vgl. Fides 21/2/2014).
Katanga gilt als eine der reichten Provinzen der Demokratischen Republik mit großen Kupfervorkommen. Im Rahmen der Mission der Vereinten Nationen in der Demokratischen Repbulik Kongo sind dort insgesamt rund 20.000 Soldaten stationiert, davon bisher nur 400 in der Provinz Katanga. (L.M.) (Fides 25/2/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network