http://www.fides.org

News

2014-01-09

AFRIKA/DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO - Regierung: “Die Sicherheitsdienste wussten von den Vorbereitungen für die Attentate vom 30. Dezember”

Kinshasa (Fides) – Die Sicherheitsdienste wussten von den Vorbereitungen für die Anschläge vom 30. Dezember in den Provinzen der Demokratischen Republik Kongo, griffen aber nicht rechtzeitig ein. Dies gab der Innenminister des Landes auf eine entsprechenden Anfrage des Senators Modeste Mutinga Mutuishayi über die dem Sicherheitsdienst zur Verfügung stehenden Informationen zu den Anschlägen in Kinshasa, Lubumbashi, Kolwezi und Kindu zu. Unklar bleibt jedoch, weshalb die Anschläge nicht verhindert wurden.
Am 30. Dezember wurden Anschläge auf einen staatlichen Fernsehsender, das Hauptquartier der Armee und den Flughafen N’Djili in Kinshasa verübt. Zu weiteren Anschlägen kam es in Lubumbashi, Hauptstadt der Provinz Katanga, und Kindu, Hauptstadt der Provinz Maniema.
Die Täter sollen mit Joseph Mukungubila Mutombo, der sich bei der Wahl ím Jahr 2006 für das Präsidentenamt beworben hatte. (L.M.) (Fides 9/1/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network