http://www.fides.org

News

2014-01-09

ASIEN/IRAK - Ayatollah al-Sistani: Gewalt gegen Christen fügt dem ganzen Land Schaden zu

Najaf (Fides) – Gewalt gegen Christen im Irak fügen dem ganzen Land Schaden zu. Dies betonte Ayatollah Ali al-Husayni al-Sistani bei einem Treffen mit einer Delegation der Gemeinschaft Sant'Egidio am gestrigen 8. Januar. Der Ayatollah ist das geistige und politische Oberhaupt der irakischen Schiiten in der heiligen Stadt Najaf. Andrea Trentini von der Gemeinschaft von Sant'Egidio und Mitglieder der Delegation betonte bei einer anschließenden Pressekonferenz, dass al-Sistani seine Verbundenheit mit den irakischen Christen zum Ausdruck brachte und betonte, dass man die christlichen Gemeinden des Landes erhalten müsse und dass die Gewalt gegen sie das ganze Land gefährdet.
Die Delegation der Gemeinschaft Sant'Egidio nimmt im Irak ein einem Symposium zum Thema Zusammenleben und Dialog zwischen den verschiedenen religiösen Konfessionen teil. (GV) (Fides 9/1/2014).

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network