http://www.fides.org

News

2013-12-17

EUROPA/ITALIEN - Minderjährige Migranten: Zahl der Kinder auf der Flucht hat sich im Vergleich zum Vorjahr verzehnfacht

Rom (Fidesdienst) – Insgesamt 40.244 Flüchtlingen kamen vom 1. Januar bis 30. November 2013 über den Seeweg nach Italien, davon 5.273 Frauen, 7.928 und Kinder und Jugendliche. Dies geht aus einem Dossier mit dem Titel “Minderjährige Migranten auf dem Seeweg – 2013” des Kinder “Save the Children” hervor.
Die meisten Flüchtlinge und Migranten kamen in Lampedusa an (14.088) und die meisten minderjährigen Migranten wurden in der sizilianischen Provinz Siracusa untergebracht (3.599). Im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres hat sich die Zahl der Kinder, die in Begleitung von mindestens einem Elternteil verzehnfacht, im Jahr 2013 waren es insgesamt 2.974 im Vergleich zu 282 im Jahr 2012. Bei den meisten handelt es sich um Syrer (2.331), die vor einem seit Fast 3 Jahren anhaltenden Krieg fliehen. Im Jahr 2013 verließen rund 2.500 Kinder das Land. Auch die Zahl der Minderjährigen, die ohne Begleitung an den italienischen Küsten ankamen ist gestiegen: von 1.841 auf 4.954. Sie sind zwischen 13 und 17 Jahre alt, wobei es sich vorwiegend um männliche Jugendliche aus Ägypten (1.099), Somalia (816) und Eritrea (611) handelt. Auch in dieser Gruppe kommen die meisten Flüchtlinge, die sich ohne Eltern auf den Weg machen, aus Syrien (1.192). (SL) (Fidesdienst 17/12/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network