http://www.fides.org

News

2013-12-04

VATIKAN - Kardinal Filoni in Guadalupe: “In der Ortskirche soll neu Begeisterung für die Evangelisierung entstehen”

Vatikanstadt (Fidesdienst) – “Es ist an der Zeit, es ist die Stunde gekommen, dass in dieser Ortskirche neue Begeisterung für die Evangelisierung entsteht. Den Glauben derer vertiefen, die bereits getauft sind und ihn mit jenen Teilen, die sich von der Kirche entfernt haben, das ist die pastorale Notwendigkeit in eueren Diözesen ”, so der Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, Kardinal Fernando Filoni, bei der Verabschiedung von den Katholiken der Insel Guadalupe, der letzten Etappe seines Besuchs auf den Antillen, wo er am Dienstag, den 3. November einen Gottesdienst zum Fest des heiligen Franz Xaver feierte.
In der Kathedrale von Basse-Terre und Pointe-à-Pitre erinnerte der Kardinal daran, dass der heilige Franz Xaver “ zweifelsohne mit Ausnahme des heiligen Paulus der größte Missionar in der Geschichte der Kirche war”. Seit er im Jahr 1541 Lissabon verließ, das er nie wieder sehen sollte, habe er „sein gesamtes leben in den Dienst der Verkündigung des Evangeliums gestellt… Der heilige Franz Xaver hilft uns, klarer zu verstehen, was ein Menschen mit einem missionarischen Herzen vollbringen kann. Innerhalb von nur elf Jahren ist es ihm Gelungen die Insel Goa, einen Teil Südindiens, Indonesien und Japan zu evangelisieren”.
“Die Evangelisierung der Insel Guadalupe begann 1635. Heute ist 84% der Bevölkerung katholisch, es gibt eine gut strukturierte Ortskirche und christliche Traditionen, die das Leben prägen. Trotzdem ist das missionarische Werk noch lange nicht vollendet. Den eine gut gefestigte Kirche läuft Gefahr, ihren anfänglichen missionarischen Eifer zu verlieren, ihren Elan, wenn es darum geht, hinauszugehen und das Evangelium zu verkünden”.
“Es ist an der Zeit, dass neue Priester- und Ordensberufe gefördert werden, und dass man Laien zur aktiven Beteiligung in den verschiedenen Bereichen des pastoralen Lebens der Diözese einlädt, wie zum Beispiel bei der Katechese oder bei der karitativen Tätigkeit. Es ist auch der Augenblick, Neue Missionsberufungen unter Priestern, Ordensleuten und Laien zu fördern, die der Weltkirche dabei heilfen, jene Regionen der Welt zu evangelisieren, die das Evangelium dringend brauchen”. (SL) (Agenzia Fides 4/12/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network