http://www.fides.org

News

2013-11-15

AMERIKA/ECUADOR - Kirchenkongress zum Ende des Jahres des Glaubens: Religionsfreiheit und öffentliche Dimension des Glaubens

Quito (Fidesdienst) – Der Vorsitzende der Kolumbianischen Bischofskonferenz und Erzbischof von Bogota, Kardinal Rubén Salazar Gómez, eröffnete am vergangenen 13 November den von der Bischofskonferenz von Ecuador unter dem Motto „Gehen, aufbauen und bekennen“ veranstalteten Glaubenskongress, der vom 13. bis 16. November in Quito tagt und mit dem auch das von Papst Benedikt XVI. einberufene Jahr des Glaubens feierlich beendet werden soll.
Wie aus einer Verlautbarung hervorgeht, die dem Fidesdienst vorliegt, erläuterte Kardinale Salazar Gómez in seiner Eröffnungsansprache insbesondere das Verb “Gehen” als von Papst Franziskus benutztes Synonym für das dynamische Wachstum des Glaubens. Glaube sei “gleichsam Pforte zu einem Weg im Licht, damit wir den Pfad beschreiten können, der uns den Glauben eröffnet. Das Licht finde man am Anfang des Weges, entlang des Weges und gleichsam als Ziel, zu dem der Weg führt".
An dem Kongress der sich mit den Themen Religionsfreiheit und öffentliche Dimension des Glaubens befasst, nehmen stellvertretend für Kolumbien auch Bischof Victor Ochoa von Malaga (Kolumbien) und der Generalsekretär der Kolumbianischen Bischofskonferenz Pfarrer Mercado Cepeda teil. (CE) (Agenzia Fides, 15/11/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network