http://www.fides.org

News

2013-11-08

ASIEN/PHIILIPPINEN - Taifun Yolanda führt zu einer Zuspitzung der Lage von 4 Millionen Erdbebenopfern

Bohol (Fidesdienst) – Für die bereits vom Erdbeben am 15. Oktober heimgesuchte Bevölkerung von Bohol (vgl. Fidesdienst 18/10/2013) spitzt sich die Lage nach dem Taifun Yolanda weiter zu. Wie Dr. Marco Iazzolino, von der Camillian Task Force (CTF) dem Fidesdienst berichtet sind 4 Millionen Menschen betroffen.. “Gestern habe ich über sms erfahren, dass die Region Aris betroffen ist und nun weitere Hilfen für unsere Mitbrüder vor Ort und für die Bevölkerung notwendig sind“, so Iazzolino. Die Regierung veranlasste unterdessen mit Blick auf mögliche Überschwemmungen und Erdrutsche zahlreiche Menschen. Außerdem wurden Lebensmittelhilfen für betroffene Familien auf den Weg gebracht und Hilfstrupps in die betroffenen Gebiete geschickt. Auch das Philippinische Rote Kreuz versorgt die Bevölkerung mit Wasser und Hygieneartikeln, medizinischer Betreuung und anderen Hilfsgütern. Am heutigen 8. November soll der Taifun die Provinz Leyte erreichen. (AP) (Fidesdienst 08/11/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network