http://www.fides.org

News

2013-10-03

ASIEN/SÜDKOREA - Über 45.000 Gläubige nehmen am Jubiläumsgottesdienst der Diözese Suwon mit Kardinal Filoni teil

Suwon (Fidesdienst) – Am Jubiläumsgottesdienst der Diözese Suwon, den Kardinal Fernando Filoni, Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, im Rahmen seines Besuchs in Korea heute im Stadion der Stadt zelebrierte, nahmen rund 45.000 Gläubige teil. „Mit dem Gottesdienst haben wir das 50jährige Gründungsjubiläum der Diözese Suwon gefeiert und das Jubiläumsjahr des Bistums abgeschlossen“, so Bischof Matthias Ri Iong-hoon von Suwon. „Wir danken dem Papst und Kardinal Filoni: unser Gläubigen fühlen sich bestärkt und glücklich. Dieser Gottesdienst war ein wichtiges Zeichen der Gemeinschaft mit dem Heiligen Stuhl“, so der Bischof weiter, der auch Einzelheiten zum dem zu Ende gegangenen Jubiläumsjahr nennt: „Für unsere Diözesangemeinschaft war es ein Jahr des Gebets, in dessen Mittelpunkt die Vertiefung des Glaubens stand. Im Rahmen der Jubiläumsfeiern haben wir eine Wallfahrt zu den 14 in Korea existierenden Heiligtümern unserer Märtyrer veranstaltet“.
Die Diözese Suwon ist nach Seoul das zweitgrößte Bistum des Landes: „Wir haben 430 Priester und eine Million Katholiken und viele Berufungen. Das Priesterseminar in Suwon wird derzeit von 190 Seminaristen besucht, von denen 40 aus Nachbardiözesen und zwei aus China kommen. Außerdem besuchen 1.300 Schüler die propädeutischen Kurse, die auf einen Eintritt in das Seminar vorbereiten.“
„Unsere konstante Evangelisierungstätigkeit“, so Bischof Ri Iong-hoon, hat dazu geführt, dass immer mehr Pfarreien gegründet wurden. Heute gibt es 202 Pfarreien mit durchschnittlich 4.000 Gläubigen. Mit unserer Katechese und unseren liturgischen Feiern wollen wir den Glauben des Volkes Gottes stärken. Wir wenden uns mit unserer Missionstätigkeit vor allem auch an junge Menschen, die oft unter dem Einfluss einer Kultur stehen, die sie von Gott entfernt. Deshalb arbeiten viele unserer Priester im Zentrum der Diözese für Jugendpastoral. Dabei sind für uns sind die Weltjungendtage mit dem Papst oder die auf Diözesanebene gefeierten Weltjungendtage von großer Bedeutung“.
„Als Diözese kümmern wir uns auch um die Betreuung von Zuwanderern, die aus den Philippinen, China und Vietnam aber auch aus Afrika und Lateinamerika nach Korea kommen“, so der Bischof weiter. „Außerdem sind wir auch in der Gefängnispastoral sehr aktiv. Eine besondere Aufgabe unserer Caritaszentrale ist die Betreuung von Bürgern aus Nordkorea, denen wir bei der Integration zu Seite stehen: in ganz Korea gibt es rund 30.000 Nordkoreaner, davon etwa 7.000 in Suwon“.
Auch im Bildungswesen ist die katholische Kirche sehr aktiv: in Trägerschaft der Diözese Suwon befinden sich 40 Kindergärten, fünf Grundschulen, fünf Mittelstufenschulen und 2 Gymnasien mit über 3.000 Schülern. „In diesen Einrichtungen, die die lebendige Präsenz der Kirche in der Gesellschaft verkörpern, sind viele katholische Laien aktiv. Es gibt über 30 Laienverbände und –bewegungen, die einen grundlegenden Beitrag zu unserer Pastoralarbeit leisten“, so der Bischof, der sich wünscht, dass „das Volk Gottes auch über das Jubiläumsjahr hinaus die Gedanken und die Kraft der Missionstätigkeit widmet“. (PA) (Fidesdienst, 03/10/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network