http://www.fides.org

News

2013-05-21

AMERIKA/CHILE - Bischof Vial zum Abschied: „Chile steht in der Schuld der Mapuche“

Temuco (Fidesdienst) – „Chile steht in der Schuld der Mapuche-Indianer“, heißt es in einer Verlautbarung des seit der vergangenen Woche emeritieren Bischofs von Temuco, Manuel Camilo Vial Risopatron, der sich während seiner elfjährigen Amtszeit stets für die Mapuche eingesetzt hatte.
Bischof Vial verabschiedete sich anlässlich seines 78. Geburtstags mit einem Gottesdienst in der Kathedrale der Hauptstadt Araucania. Dabei betonte er, dass vielen, das Wohl eigentlichem Wohl des Landes nicht am Herzen liege und man nur Begeisterung für das eigene Land empfinde, wenn die Nationalmannschaft spiele. Anlässlich seines 78. Geburtstags erinnerte der Bischof auch an seine 33 Jahre als Bischof, davon 11 in der Diözese Temuco. Seit einer Woche ist Hector Eduardo Vargas Bastidas (sdb) neuer Bischof von Temuco (seit 2003 leitete er die Diözese Arica). Bischof Vial teilte mit, dass er weiterhin in der Umgebung von Temuco wohnen und sich auch künftig für die Mapuche engagieren werde. (CE) (Fidesdiesnt, 21/03/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network