http://www.fides.org

America

2013-02-04

AMERIKA/KOLUMBIEN - Zwei Priester in einem Zeitraum von weniger als zwei Wochen ermordet

Ocona (Fidesdienst) – Ein weiterer katholischer Priester kam in Kolumbien gewaltsam ums Leben. Es handelt sich um Pfarrer Luis Alfredo Suarez Salazar aus der Erzdiözese Villavicencio im Verwaltungsbezirk Meta. Der Geistliche hielt sich zu einem Heimaturlaub Ocana nördlich von Santander an der Grenze zu Venezuela auf.
Ermordet wurde der Priester im Stadtviertel Martinete, wo zwei bewaffnete Männer auf einem Motorrad mindestens ein Dutzend Mal auf den Priester und zwei Personen, die sich in seiner Nähe aufhielten, schossen. Wie der Polizeikommandant von Santander gegenüber einem lokalen Radiosender berichtet galten die Schüsse nicht dem Priester, sondern den Personen, mit denen er zusammen unterwegs war.
Pfarrer Salazar feierte am 2. Februar einen Gottesdienst im Heiligtum Unserer Lieben Frau von Torcoroma in Ocana. Er wurde, wie aus ersten polizeilichen Erklärungen in der Nähe der Kirche San Agustini ermordet.
Vor kaum zwei Wochen war in Kolumbien am 16. Januar ein weiterer katholischer Priester in der Stadt Buga gewaltsam ums Leben gekommen (vgl. Fidesdienst vom 17/01/2013). Nach Angaben der Polizei in Buga handelte es sich dabei um einen Raubüberfall mit tödlichem Ausgang. P. José Francisco Velez Echeverri (55) war sozial engagiert und hatte nach Aussage von Zeugen keine Feinde.
Wie aus den Statistiken des Fidesdienstes hervorgeht, wurden in Amerika im Jahr 2012 insgesamt 6 Priester ermordet: 2 in Brasilien, 2 in Mexiko, 1 in Kolumbien, 1 in Guatemala. (CE) (Fidesdienst, 04/01/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network