VATIKAN - Soziale Netzwerke: Instrument der Entwicklung und Faktor der Entwicklung

Freitag, 25 Januar 2013

Vatikanstadt (Fidesdienst) – „Die Herausforderung, der sich die social networks stellen müssen, besteht darin, wirklich inklusiv zu sein; dann werden sie sich der vollen Beteiligung der Gläubigen erfreuen, die die Botschaft Jesu und die Werte der Würde des Menschen mitteilen möchten, die von seiner Lehre gefördert werden. In der Tat spüren die Gläubigen immer mehr, daß die Frohe Botschaft – wenn sie nicht auch in der digitalen Welt bekannt gemacht wird – in der Lebenswelt vieler Menschen, für die dieser Raum existentiell und wichtig ist, abwesend sein könnte“, so Papst Benedikt XVI. in seiner Botschaft zum 47. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel zum Thema „Soziale Netzwerke: Portale der Wahrheit und des Glaubens; neue Räume der Evangelisierung“.
Der Papst betont, dass „die Entwicklung der sozialen Netzwerke Einsatz verlangt“ und dass „die Kultur der social networks sowie der Wandel in den Kommunikationsformen und -stilen wichtige Herausforderungen für alle dar stellen, die von Wahrheit und von Werten sprechen wollen“ und erklärt: „Die Fähigkeit zur Nutzung der neuen Formen von Kommunikation ist nicht so sehr geboten, um mit der Zeit zu gehen, sondern vielmehr, um es dem unbegrenzten Reichtum des Evangeliums zu ermöglichen, Ausdrucksformen zu finden, die in der Lage sind, Verstand und Herz aller Menschen zu erreichen.“
Die Botschaft stellt schließlich auch heraus, dass die social networks auch zur menschlichen Entwicklung beitragen können: „Zum Beispiel können in einigen geographischen und kulturellen Kontexten, wo die Christen sich isoliert fühlen, die sozialen Netzwerke das Bewußtsein ihrer wirklichen Einheit mit der weltweiten Gemeinschaft der Gläubigen stärken. Die Netzwerke machen es leichter, spirituelle und liturgische Ressourcen zu teilen, und ermöglichen es den Menschen, mit einem wieder gestärkten Bewußtsein von Nähe zu denen zu beten, die denselben Glauben bekennen.“. (SL) (Fidesdienst, 25/01/2013)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network