http://www.fides.org

Asia

2013-01-22

ASIEN/PHILIPPINEN - Taifun wirkt sich auf die Gesundheit von Müttern und Kindern aus

Manila (Fidesdienst) – Die Folgen des Taifuns, der die Einwohner der Insel Mindanao heimsuchte (vgl. Fidesdienst vom 06/12/2012) wirken sich auf das Gesundheitswesen und insbesondere auf die medizinische Versorgung von Neugeborenen aus. Viele Gesundheitseinrichtungen wurden zerstört oder beschädigt. Wie das Gesundheitsministerium mitteilt, wurden in 146 der 369 Dörfer in der Region Schäden unterschiedlicher Art registriert. Betroffen sind auch vier staatliche Krankenhäuser. Nach Angaben des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) brauchen rund 8.356 schwangere Frauen medizinische Versorgung, davon sind 2.785 bereits im letzten Drittel der Schwangerschaft. Unterdessen registrieren Beamte dese Gesundheitswesens und Mitarbeiter verschiedener Hilfswerke schwangere und stillende Frauen in der Region. In der Provinz Davao werden 951 der insgesamt 1.496 Schwangeren von medizinischen Missionen versorgt. Das Internationale Rote Kreuz richtete unterdessen eine Basisversorgung in Davao ein, das die notwendige medizinische Versorgung garantieren soll. Von dem Taifun Bopha sind über 6 Millionen Menschen betroffen. (AP) (Fidesdienst, 22/01/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network