VATIKAN - Papst erinnert an den Tag der Kindermissionswerke: „Liebe Kinder, bringt allen die Liebe Gottes!“

Montag, 7 Januar 2013

Vatikanstadt (Fidesdienst) – Nach dem sonntäglichen Angelusgebet mit den auf dem Petersplatz versammelten Gläubigen erinnerte der Papst am 6. Januar an den Tag der Kindermissionswerke. Wörtlich sagte er: „In Italien wird heute der Tag der Kindermissionswerke gefeiert, der den Kindern gewidmet ist, die sich für die Verbreitung des Evangeliums einsetzen und Gleichaltrigen helfen, die diese Hilfe brauchen. Liebe Kinder, ich danke euch und ermutige euch: bringt allen die Liebe Gottes!“. Zuvor hatte der Papst die Bedeutung des Fests der Epiphanie des Herrn, d.h. seiner „Offenbarung unter den Völkern“ erläutert „während viele Ostkirchen nach dem Julianischen Kalender Weihnachten feiern. Dieser kleine Unterschied“, so der Papst, „der dafür sorgt, dass sich die beiden Momente überschneiden, zeigt, dass dieses Kind, das in der Bescheidenheit der Grotte von Bethlehem geboren wurde, das Licht der Welt ist, das den Weg aller Völker ausrichtet. Es ist ein Zusammentreffen, dass uns auch unter dem Gesichtspunkt des Glaubens zum Nachdenken anregt: auf der einen Seite sehen wir an Weihnachten bei Jesus den Glauben von Maria, Joseph und den Hirten, heute am Tag der Epiphanie sehen wir den Glauben der drei heiligen Könige, die aus dem Orient kamen, um den König der Juden anzubeten“. (SL) (Fidesdienst, 07/01/2013)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network