http://www.fides.org

Europa

2012-12-06

EUROPA/POLEN - Gebetswache in Jasna Gora für die Evangelisierung in aller Welt

Tschenstochau (Fidesdienst) – Rund 500 Gläubige nahmen am 1. Dezember der nächtlichen Gebetswache für die Evangelisierung in aller Welt im polnischen Heiligtum Jasna Gora (vgl. Fidesdienst vom 30/12/2012) teil. Tausende Menschen, darunter viele Kranke, schlossen sich der Initiative über Radio und Fernsehen an.
Wie aus Informationen hervorgeht, die dem Fidesdienst vorliegen, erinnerte der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Polen, Prälat Tomas Atlas, in seiner Ansprache in Jasna Gora daran, dass man damit dem Aufruf des Papstes zum Gebet für die Missionen im Jahr des Glaubens nachkommen wolle. Man bete insbesondere für erneuerten Elan und mehr Engagement bei der Verkündigung der Frohbotschaft in der heutigen Zeit. Er betonte insbesondere auch die Notwendigkeit die Brüder und Schwestern in der Mission materiell und spirituell zu unterstützen, damit sie Christus begegnen, ihren Glauben stärken und das Wachstum der Ortskirche voranbringen können-
Der Vorsitzende des Päpstlichen Rates für die Pastoral im Krankendienst, Erzbischof Zygmunt Zimowski, stand einer feierlichen Mitternachtsmesse vor. In seiner Predigt betonte er den Stellenwert des Leidens im Leben der Kirche, insbesondere im Dienst der Mission: „Ich freue mich, dass auch Kranke und Menschen mit einer Behinderung zur Teilnahme an der Vigil eingeladen wurden. Denn sie sind es, die mit ihrem Leiden dazu beitragen können, dass in den Missionen, in fernen Ländern, die Erde sich mit dem Himmel vereint“. Dabei erinnerte er auch daran, dass sie damit oft einen besonders kreativen Beitrag zur Missionstätigkeit leisten.
An der Gebetsinitiative nahmen auch Missionare aus verschiedenen Ländern teil, die über ihre Erfahrungen berichteten. Die Vigil wird seit 22. Jahren von der Päpstlichen Missionsvereinigung der Kleriker zum Fest des heiligen Franz Xaver organisiert. Erstmals nahmen auch Rosenkranzgruppen und Kranke an der Initiative teil. (SL) (Fidesdienst, 06/12/2012)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network