http://www.fides.org

Oceania

2012-10-19

OZEANIEN/AUSTRALIEN - Catholic Mission: Im Mittelpunkt der Kampagne zum Weltmissionssonntag steht die Hilfe für Opfer des Taifuns Ondoy auf den Philippinen

Sydney (Fidesdienst) – In allen Pfarreien und Diözesen Australiens wird am Sonntag der Weltmission, der dort am 21. Oktober begangen wird, steht dieses Ereignis unter dem Motto „Restore Hope, Share Grace“. Dies teilt der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Australien, Martin Teulan, dem Fidesdienst mit. Im Mittelpunkt stehen dieses Jahr die Opfer des Taifuns, die im philippinischen Sitio Ronggot im Jahr 2009 durch den Taifun Ondoy ihr Hab und Gut verloren haben. Die Überschwemmungen, zu denen es damals kam, dauerten drei Monate an.
Mit Hilfe der Missionsschwester Maureen Cejas, die von der katholischen Ortskirche und der Catholic Mission Australia unterstützt wird, konnten die Einwohner von Sitio Ronggot langsam wieder zur Normalität zurückkehren. Viele wurden von Sitio Ronggot in das höher gelegene Canossa Gavaville umgesiedelt, wo neue Unterkünfte gebaut wurden und auch eine Kapelle entstand. „Obschon die Catholic Mission keine Nothilfe-Organisation im eigentlichen Sinne ist, haben sich unsere Missionare, darunter auch Schwester Maureen, bei Eintreten des Tropensturms dafür eingesetzt, dass die Opfer spirituelle, pastorale und praktische Hilfe bekamen“ so der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke, „Dabei verteilten sie auch Lebensmittel, Kleider, Notunterkünfte und Medikamente“. Bei einem persönlichen Besuch bei Schwester Maureen konnte sich Teulan vor kurzem selbst davon überzeugen, wie die Einwohner des verwüsteten Dorfes sich in ihren neue Wohnungen einrichten und damit beginnen, die Zeit der Verzweiflung hinter sich zu lassen. (AP) (Fidesdienst, 19/10/2012)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network