http://www.fides.org

America

2012-09-26

AMERIKA/NICARAGUA - Gemeinsamer Hirtenbrief der Bischöfe: „Wir müssen aktiv zum Wandel in unserem Land beitragen“

Matagalpa (Fidesdienst) – Die Bischöfe Nicaraguas tagen seit dem gestrigen 25. September in Matagalpa (rund 100 Kilometer nördlich von Managua) im Rahmen ihrer Vollversammlung. Wie aus einer Verlautbarung der Bischofskonferenz hervorgeht, wurde die Versammlung mit einem Gemeinsamen Gottesdienst in der San José-Kirche eröffnet, an dem zahlreiche Gläubige teilnahmen.
Am heutigen 26. September werden die Bischöfe ihren gemeinsamen Hirtenbrief vorstellen. Die Pressekonfrenz in der „Certosa de Matagalpa“ wird vom Radio Catolica de Nicaragua und von den anderen katholischen Radiosendern des Landes live übertragen. Erzbischof Leopoldo José Brenes Solorzano von Managua betonte bereits im Vorfeld der Pressekonfrenz, dass „die kommenden Kommunalwahlen im Mittelpunkt des Schreibens stehen“. Als katholische Bischöfe „möchten wir in unserer Botschaft zum Ausdruck bringen, dass wir uns eingehend mit den Menschen befassen und ihnen gut zuhören“, so der Erzbischof weiter. Der Weihbischof von Managua Silvio José Baez betonte, dass die Bischöfe in der Botschaft zur Zuversicht aufrufen wollen: „Wir werden die Bürger einladen, nicht passiv zu beleiben, was die Ereignisse im Land anbelangt, sondern aktiv zu einer Verbesserung und einem Wandel in unserem Land beizutragen“.
Die Wahlkampagne für die Kommunalwahlen in Nicaragua wurde am 20. September eröffnet und wird am 31. Oktober enden. Wahltermin ist der 4. November. Die Volksvertreter werden für eine Amtszeit von 4 Jahren gewählt. (CE) (Fidesdienst, 26/09/2012)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network