http://www.fides.org

Africa

2012-09-20

AFRIKA/TUNESIEN - Katholische Kirche: „Schwere und ungerechtfertigte Beleidigung, doch wir dürfen uns nicht von Provokationen und Gewalt überwältigen lassen“

Tunis (Fidesdienst) – „Das Empfinden vieler muslimischer Gläubigen in Tunesien und aller Welt wurde in den vergangenen Tagen auf schwerwiegende und ungerechtfertigte Weise beleidigt“, heißt es in einer vom Apostolischen Administrator von Tunis, Erzbischof Maroun Lahham und dessen Generalvikar, P. Nicolas Lhernould unterzeichneten Verlautbarung, die dem Fidesdienst vorliegt. Diese Beleidigungen „ließen Spannungen und Gewalt in einem tragischen und gefährlichen Maß ansteigen“, heißt es in der Verlautbarung weiter. „Angesichts einer solchen Situation“, so die katholischen Religionsvertreter, „bringt die katholische Kirche in Tunesien ihre ablehnende Haltung gegenüber jeder Form der Provokation und Gewalt zum Ausdruck. Wir appellieren erneut an das Prinzip der Achtung aller Religionen und ihrer heiligen Symbole“.
„Solidarisch mit allen Menschen guten Willens, setzt sich die katholische Kirche in Tunesien mit aller Entschlossenheit für Respekt, Begegnung und Dialog zwischen Personen, Kulturkreisen und Religionen. Denn dies ist Grundlage jeder Art von Freiheit und des friedlichen Zusammenlebens der Völker“, heißt es in der Verlautbarung abschließend. (LM) (Fidesdienst, 20/09/2012)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network