ASIEN/HONGKONG - P. Gabriele Maria Allegra wird selig gesprochen: der Franziskaner und Chinamissionar übersetzte die Heilige Schrift ins Chinesische

Montag, 3 September 2012

Hongkong (Fidesdienst) – Am kommenden 29. September wird der Franziskanermissionar und Gründer des Studium Biblicum Franciscanum, P. Gabriele Maria Allegra (ofm) in Acireale (Italien) selig gesprochen werden. Der Chinamissionar wurde vor allem für seine Übersetzung der Heiligen Schrift ins Chinesische bekannt. Wie das in chinesischer Sprache erscheinende Mitteilungsblatt, Kong Ko Bao berichtet, gaben das Generalat und die sizilianische Ordensprovinz der Franziskaner die Nachricht von der Seligsprechung bereits am 15. August bekannt. P. Joseph Ha, der Provinzial der chinesischen Franziskanerprovinz betont, „Die beste Art und Weise, die Seligsprechung zu feiern, … ist die Bibellektüre“. Anlässlich der Seligsprechung werden in Hongkong jeweils am 29. September und am 14. Oktober Gebetstreffen stattfinden.
P. Gabriele Maria Allegra (26. Dezember 1907 – 26. Januar 1976) trat 1918 in das Seminar „S. Biagio“ des Franziskanerordens in Acireale ein. 1923 begann er das Noviziat und drei Jahre später trat er das Studium der Theologie in Rom an. Langsam reifte in ihm die Idee einer Übersetzung der Bibel in die chinesische Sprache. Ein Jahr nach seiner Priesterweihe im Jahr 1930 wurde er als Missionar nach China entsandt. Nach dem Chinesisch-Studium begann er 1935 mit der Übersetzung des Alten Testaments vom Aramäischen in die chinesische Sprache, die er im Jahr 1944 fertig stellte. Während der Kriegsjahre verlor er über die Hälfte des übersetzten Textes. Davon ließ er sich nicht entmutigen und bat mehrere chinesische Mitbrüder um Unterstützung. 1945 gründete er das Studium Biblicum Franciscanum, das 1948 nach Hongkong umzog. Nach der Vervollständigung der Übersetzung des Alten Testaments im Jahr 1952 ging er mit seinen Mitbrüder zur Fortbildung in das Heilige Land. Nach seiner Rückkehr nach Hongkong im Jahr 1955 begann er mit der Übersetzung des neuen Testaments aus dem Griechischen. 1968 veröffentlichte das Studium Biblicum Franciscanum zum ersten Mal in der Geschichte eine Bibel in chinesischer Sprache (Altes und Neues Testament). P. Allegra starb 1976 in Hongkong. 1994 wurde der Seligsprechungsprozess auf diözesaner Ebene mit der Anerkennung seiner heldenhaften Tugenden abgeschlossen. Am 23. April 2002 wurde das Dekret über das durch seine Fürsprache erwirkte Wunder verabschiedet. Die Seligsprechung wird am 29. September 2012 in der Basilika „Maria SS.ma Annunzita“ in Acireale stattfinden. (NZ) (Fidesdienst, 03/09/2012)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network